Select Page

Grusswort

Das Leben ist ein Kurs in Liebe

die reise zu uns selbst

Der Weg in Verbundenheit und Freiheit

Das ganze Leben ist ein Kurs in Liebe. Ein langer Weg der Befreiung unser­er Herzen aus der Vorherrschaft des Ego. Eine innere, oft beschw­er­liche Reise durch die zahlre­ichen Schichten unser­er Konditionierung. Bis wir mit unser­er Aufmerksamkeit schließlich wieder in unser­er wahren Natur vor Anker gehen. Unser Alltag hüllt sich mit magis­ch­er Selbstverständlichkeit in den wohltuen­den Duft von Frieden, Einklang, Leichtigkeit und Klarheit.

Dann wird unser Handeln von ganz alleine wieder zum lebendi­gen Ausdruck bedin­gungslos­er Liebe. Frei von Bewertung und Verurteilung. Wir nehmen die Dinge wieder wahr, wie sie wirk­lich sind. Ohne die Verzerrungen unseres kon­di­tion­ierten Denkens. Ohne die quälende Angst, die Kontrolle über unseren tief ver­drängten Schmerz des Selbstverrats zu verlieren.

Weil wir uns mit dem Mut eines uner­schüt­ter­lichen Kriegers unseren unan­genehm­sten Wahrheiten gestellt und die emo­tionalen Wunden der Schlacht gegen uns selb­st geheilt haben. Weil wir die Rüstung unser­er Scheinidentität abgelegt und Schritt für Schritt gel­ernt haben unser­er inneren Führung zu ver­trauen. Der leisen, liebevollen Stimme unser­er Intuition.

Bis sich der dichte und bedrohliche Nebel der Unwissenheit lichtet und wir den stür­mis­chen Ozean der Unbewusstheit über­quert haben. Mit einem Lächeln demütiger und staunen­der Erleichterung set­zen wir den Fuß auf ver­traut­en Boden und erken­nen, dass wir nie wirk­lich weg waren. Wir sind zu Hause und die verzweifelte Schlacht um Glück und Freiheit in der Illusion der Trennung ist vorbei.

Nun liegt unsere wahre Stärke in der offe­nen, vor­be­halt­losen Verletzlichkeit des Augenblicks. Und aus der nähren­den Verbundenheit mit der nie ver­siegen­den Quelle unser­er Essenz ent­fal­tet sich unsere Bestimmung. Wir stellen uns mit Dankbarkeit in den Dienst des Lebens. Als weg­weisender Begleiter für alle Menschen, die den Ruf aus der Tiefe bere­its vernehmen. Den Ruf der Liebe, der sich immer ein­dringlich­er Gehör ver­schafft. Im laut­en und destruk­tiv­en Getöse unser­er unbe­wussten Welt. Einer ges­pal­te­nen Welt, die nur der Spiegel ist für die Spaltung in uns Menschen.

Alles wonach wir uns nun sehnen, ist endlich zurück­zukehren in die Ganzheit unseres natür­lichen Seins. Diese Sehnsucht ist der Motor des Wandels. Des Übergangs in ein bewussteres Zeitalter, den wir aktuell kollek­tiv erleben. Das so lang Verdrängte wird nun sicht­bar und fordert unsere Eigenverantwortung her­aus. Das Alte verge­ht und bricht im Lichte zunehmender Bewusstheit unweiger­lich zusam­men. Halt und Orientierung find­en wir nun nicht mehr in der äußeren Welt. Die Suche nach Sicherheit, Referenz und Identität führt uns nun nach innen. Zurück in die unmit­tel­bare Erfahrung unseres wahren Selbst.

Ich wün­sche Dir viel Glück auf Deiner Reise

Herzliche Grüße, Kai 

Nun ist der Zeitpunkt gekom­men, da alle Menschen die Möglichkeit haben ihre wahre Natur zu erken­nen und sich aus der Versklavung ihrer Konditionierung zu befreien.

Kontakt

Hast Du nicht gefun­den was Du suchst? Möchtest Du eine Session buchen, ein Interview oder gemein­samen Event anfra­gen? Bitte nutze unser Kontaktformular.

4 + 7 =

Copyright © 2022 Kai Schliebusch

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

error: Content is protected !!

Ermächtige Dich! Newsletter

Registriere Dich jetzt gerne kostenlos für unseren Newsletter. Wir informieren Dich über Neuigkeiten, bevorstehende Events und Promotions. Komme auch in Kai´s private Facebook-Gruppe "ERMÄCHTIGE DICH!". Profitiere von wertvollen Impulsen, exklusiven Inhalten und Angeboten. 

Es hat geklappt! Herzlich Willkommen :-)

Share This