Select Page

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Webinare

Hole Dir Dein Leben zurück

was dich erwartet

Sicher und bequem zu Hause wachsen

Kai´s Webinare dauern 1,5 Stunden und befassen sich mit den zen­tralen Themen unser­er men­schlichen Erfahrung. Sie sind ide­al für Dich, wenn Du inten­siv­er an Dir arbeit­en möcht­est. Jedes Webinar begin­nt mit ein­er geführten Meditation. Im Anschluß hält Kai einen ein­führen­den Vortrag zum jew­eili­gen Thema und öffnet dann einen liebevollen Raum für eine aus­giebige Q&A‑Runde. Lerne die wahren Zusammenhänge Deiner Alltagsprobleme zu ver­ste­hen und erfahre den prak­tis­chen, direk­ten Weg in Verbundenheit, Liebe, Sinn, Glück, Frieden und Freiheit. 

 Voraussetzungen für Deine Teilnahme

 

  • Kai´s Veranstaltungen sind grund­sät­zlich eine Einladung zur Förderung Deiner Bewusstheit und zu kom­pro­miss­los ehrlich­er Innenschau.
  • Du hast das aufrichtige Bedürfnis die Wahrheit zu erfahren und ver­fügst bere­its über Erfahrung in prak­tis­ch­er Selbsterfahrung. Du weißt, dass Du alte Verletzungen in Dir trägst und bist in der Lage Dich aus­re­ichend selb­st zu regulieren.
  • Gerade bei unbe­wusster Traumatisierung kön­nen sich manch­mal plöt­zlich starke, vor allem unan­genehme Gefühle von Angst, Ohnmacht und Panik lösen.
  • Kai´s ober­ste Priorität ist Deine Sicherheit. Und ein Webinar bietet lei­der nicht den nöti­gen Rahmen um Dich best­möglich zu unter­stützen. Bitte lies auch unseren Rechtlichen Hinweis.
  • Solltest Du in akuter inner­er oder äußer­er Not sein, dann wende Dich bitte schnell­st­möglich an die entsprechen­den pro­fes­sionellen Stellen um Dir Hilfe zu holen.

Glück und Freiheit sind Dein Geburtsrecht.”

über­sicht

Aktuelle Webinare

Damit möglichst viele Menschen teil­nehmen und prof­i­tieren kön­nen, sind die Gebühren für die Teilnahme an den Veranstaltungen bewusst niedrig gehal­ten. Die Buchung erfol­gt online und voll automa­tisiert. Egal auf welchem Gerät. Suche Dir ein­fach Dein Webinar aus und klicke bitte auf Kalender. Das Programm führt Dich dann in weni­gen Schritten bis zur sicheren Zahlung per PayPal. Du erhältst von uns umge­hend eine Bestätigung. Wir wün­schen Dir nun viel Freude beim Stöbern und freuen uns sehr darauf Dich bald bei einem Webinar mit Kai begrüssen zu dürfen. 

Ermächtige Dich und sei frei!

In diesem Webinar erk­lärt Kai die ganzheitlichen Zusammenhänge unseres Menschseins. Er spricht über unsere wahre Natur, das Grundprinzip “Von Innen nach Außen” sowie die Rolle von Bewusstheit für unsere Selbstermächtigung und ein wirk­lich freies und glück­lich­es Leben. Denn Unbewusstheit und Unwissenheit sind die wahre Ursache für unser Leiden. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Das Glück liegt in Dir

Der zen­trale Irrtum der Menschheit ist unsere Überzeugung, dass wir ein vom Leben getren­ntes Wesen sind. Dass Glück außer­halb von uns und in der Zukunft zu find­en ist. Wenn wir nur das Richtige tun und dass es an uns liegt wenn es nicht klappt. Doch anstatt uns in men­tal­en Strategien und Konzepten zu ver­lieren, kön­nen wir die prak­tis­che Erfahrung machen, dass Glück unsere Natur ist. Wenn wir ein­tauchen in den wohltuen­den Frieden unseres natür­lichen Seins.  Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Heile die Wunden Deiner Kindheit

Unsere kindliche Traumatisierung hin­ter­lässt tiefe Verletzungen. Wir zweifeln an unserem Wert und unser­er Berechtigung hier zu sein. Schuld und Schamgefühle block­ieren unsere kreative Schöpferkraft. Wir empfind­en uns als ohn­mächtiges Opfer der Umstände. In diesem Webinar erk­lärt Kai, wie wir unsere alten Wunden behut­sam heilen und das unsicht­bare Gefängnis unser­er Konditionierung durch die bewusste Integration unser­er ver­drängten Wahrheit ver­lassen kön­nen. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Deine Wut ist ein Geschenk

Als Kind haben wir unsere Authentizität und Integrität geopfert. Aus Angst haben wir unsere Wahrheit ver­rat­en. Diese anges­taute Lebendigkeit tra­gen wir heute als unver­ar­beit­ete Wut in uns, die unser­er Sehnsucht nach Glück und Verbundenheit heute immer wieder in die Quere kommt. In diesem Webinar erk­lärt Kai wie wir unsere Wut bewusst und kon­struk­tiv trans­formieren kön­nen. Damit wir unsere volle Kraft zurück­gewin­nen und selb­st­bes­timmt leben kön­nen. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Depression — Der stille Schrei!

Aus ganzheitlich­er Sicht ist Depression ein Symptom unseres unbe­wussten Kampfes gegen uns selb­st. In diesem Webinar erk­lärt Kai welche Dynamiken in uns zu dem tox­is­chen Mix aus Ohnmacht, Leere, Sinnlosigkeit und kör­per­lich­er Erschöpfung führen. Sobald wir unsere ver­drängten Gefühle von Angst, Ohnmacht, Trauer, Wut, Verzweiflung und Hass behut­sam inte­gri­eren, verbinden wir uns wieder mit uns selb­st und kehren kraftvoll ins Leben zurück. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Vergeben und Loslassen

Vergebung ist keine Technik und Loslassen kann nicht erzwun­gen wer­den. Vergebung passiert in uns automa­tisch als natür­liche Konsequenz unseres inneren Entwicklungs- und Heilungsprozesses. Und um unsere schmerzhafte Vergangenheit wirk­lich loslassen zu kön­nen, müssen wir erst ein­mal ler­nen den ver­drängten Schmerz zuzu­lassen. In diesem Webinar spricht Kai über den Weg unseres inneren Wachstums und wie es uns gelingt, uns wieder mit ganz­er Kraft und Freude im Hier und Jetzt ver­bun­den zu fühlen. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Als Paar gemeinsam wachsen

Je bewusster wir wer­den, desto klar­er erken­nen wir, worauf es in ein­er echt­en Partnerschaft wirk­lich ankommt. Jenseits unser­er kindlichen Bedürftigkeit und manip­u­la­tiv­en Opferhaltung bekom­men liebevolle Verbundenheit und Freiheit ober­ste Priorität. In diesem Webinar erk­lärt Kai die unbe­wussten Dynamiken die uns den Alltag als Paar manch­mal schw­er machen. Und wie es uns gelingt gemein­sam zu wach­sen und unseren Weg mit Freude weit­erzuge­hen. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Erkenne Dein wahres Selbst

Früher oder später spüren wir, dass uns etwas Entscheidendes fehlt. Wir fühlen uns nicht kom­plett, noch nicht an unserem Platz angekom­men. Die Sehnsucht nach Verbundenheit, Sinn und Identität wird uns bewusst. Die große Frage drängt nach oben:” Wer bin ich?” In diesem Webinar spricht Kai über den Prozess der Selbsterkenntnis. Er lädt Dich ein zu der prak­tis­chen, unmit­tel­baren Erfahrung Deiner wahren Natur, die bedin­gungs­los ver­bun­den, frei, glück­lich und in tiefem Frieden ist. Besuche jet­zt gerne den Kalender und sichere Dir Deinen Platz.

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Ich bin jahre­lang von Therapeut zu Therapeut gelaufen. Es hat nichts gebracht. Nach weni­gen Monaten mit Kai hat sich mein Leben kom­plett verändert.”

Das ist gelebte Weisheit und in meinen Augen der einzige Weg zu echter und nach­haltiger Veränderung. Kai ist ein Geschenk für die Welt.”

Nach jed­er Session komme ich anders raus als ich reingekom­men bin. Es ist wirk­lich beson­ders und verän­dert Leben.”

Das wahrhaft Transformierende an Kai´s Begleitung ist, dass er Dir hil­ft prak­tisch zu erfahren, dass Du wirk­lich schon frei bist.”

Kai hat die magis­che Fähigkeit jed­erzeit einen sicheren Raum zu hal­ten, während er mich liebevoll her­aus­fordert die Wahrheit zu sehen.”

Kai ist die Endstation für alle aufrichtig Suchenden.”

Kai führt mich mit so viel Liebe und Geduld durch meine unbe­wusste Innenwelt. Das ist für mich wie ein Spaziergang mit einem Freund.

Kai lehrt mich Vertrauen, Geduld und Mitgefühl. Er hil­ft mir, mich in ein­er Tiefe und Fülle zu erfahren, wie ich es nie für möglich gehal­ten hätte.”

Kai ist so unkom­pliziert, boden­ständig und her­zlich. Er ist in jedem Augenblick präsent und unter­stützt mich endlich loszulassen.”

Entwicklungstrauma war ein Fremdwort für mich. Jetzt weiß ich wo meine Wut und meine Panikattacken herkom­men und wie ich mich davon befreien kann.”

Was für eine Erleichterung mir selb­st die Erlaubnis geben zu kön­nen frei und authen­tisch zu sein.

Kai sieht alles. Egal wie sehr sich mein Ego wehrt. Es hat keine Chance. Er führt mich immer auf dem direk­ten Weg zurück zu mir selb­st.

Kontakt

Hast Du nicht gefun­den was Du suchst? Möchtest Du eine Session buchen, ein Interview oder gemein­samen Event anfra­gen? Bitte nutze unser Kontaktformular.

1 + 6 =

Copyright © 2022 Kai Schliebusch

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

Es fol­gten Jahre geprägt von Schock, Verwirrung und Schmerz, im Wechsel mit zunehmender Klarheit, Verstehen, Integrieren, Loslassen und freud­voller Leichtigkeit. 

Die Identifikation mit seinem Ego trieb ihn schließlich in die absolute Ohnmacht. “Das Kartenhaus mein­er Scheinidentität brach kom­plett zusam­men. Monatelang war alles schwarz. Eine innere Zerreissprobe. Es hat nicht viel gefehlt. Das sichere Wissen, das der Leidende in mir die Illusion ist hat mich gerettet.” 

Wie in ein­er Schneekugel lichtete sich nach und nach das Chaos. “Meine Wahrnehmung verän­derte sich völ­lig. Vergebung passierte. Ich wusste, es gibt keine Schuld. Da war nur noch Liebe und Lust am Leben. Es war wie ein schrit­tweis­es Ankommen. Dort, wo ich die ganze Zeit schon stand. Das ist das Paradoxon. Wir sind das Gesuchte. Der Suchende in uns ist das Problem.”

Kai sagt, es sei in der Tat wie ein Aufwachen aus ein­er Illusion. Das Herauslösen unser­er Aufmerksamkeit aus unseren kon­di­tion­ierten Gedanken. Das zweifels­freie Erkennen der Wahrheit. Das wir sowohl Bewusstsein sind, als auch das Leben selb­st. Es ist das Überwinden der ver­meintlichen Trennung von Person und Leben. Ein Wiederverbinden mit dem zeit­losen, uni­versellen, absoluten Wissen das wir alle sind.

Selbsterkenntnis ist keine Technik. Aufwachen passiert, wenn es soweit ist. In der Stille, jen­seits unser­er Gedanken und Gefühle. Ein kurz­er Augenblick reicht. Dann gibt es kein Zurück mehr. Der eigentliche Prozess ist das Wachbleiben. Das immer selb­stver­ständlichere Verharren unser­er Aufmerksamkeit in unser­er wahren Natur. Das Heilen alter Wunden. Das braucht Zeit, viel Zeit! Bis das Hin und Her ein Ende hat.” 

Im Alter von 11 Jahren hat­te Kai die Vision, dass es seine Bestimmung sei einen Beitrag zur Bewusstwerdung der Menschheit zu leis­ten. “Das war ein Moment größter Klarheit. Was danach kam hätte ich nie frei­willig gebucht. Es hat ver­dammt weh getan. Einmal Hölle und zurück! Mit meinem heuti­gen Wissen hätte ich mir sehr viel Leid ers­paren können. 

Aber heute weiß ich warum ich den Weg gehen musste. Ich möchte so vie­len Menschen wie nur eben möglich helfen. Aufwachen ist kein Hobby. Aufwachen ist die Voraussetzung all das zu bekom­men, wonach wir uns tief in uns wirk­lich sehnen. Und davon abge­se­hen ist Aufwachen mit­tler­weile die bedin­gungslose Voraussetzung für unser aller Überleben. ”

 

error: Content is protected !!

Ermächtige Dich! Newsletter

Registriere Dich jetzt gerne kostenlos für unseren Newsletter. Wir informieren Dich über Neuigkeiten, bevorstehende Events und Promotions. Komme auch in Kai´s private Facebook-Gruppe "ERMÄCHTIGE DICH!". Profitiere von wertvollen Impulsen, exklusiven Inhalten und Angeboten. 

Es hat geklappt! Herzlich Willkommen :-)

Share This